Startseite » O₂ Therapie

Slider

+

Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie

nach Prof. Manfred von Ardenne

Führt zur:

  •   Energiesteigerung
  •   stabile Gesundheit
  •   Heilung von Krankheiten
  •   Erhöhung der Lebensqualität

 

Prof. Manfred von Ardenne (1907 – 1997), Entwickler der Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie

 

Aus den langjährigen Forschungen zur Krebsbekämpfung entwickelte sich die Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie (SMT) durch die unerwartete Entdeckung eines Schaltvorganges der Mikrozirkulation im gesamten Organismus. Dieser Schaltvorgang sorgt für eine Erweiterung der durch O2-Mangel hervorgerufene Verengung der Blutkapillaren (durch hohes Alter, Krankheit, Stress). Damit kommt es zur Erhöhung der Sauerstoffaufnahme des Blutes und der verbesserten O2Verwertung im Gewebe.

Die Sauerstoff-Mehrschritt-Behandlung führt mit wenig Zeitaufwand zu messbarer, anhaltender Steigerung des Energie-Status bei untrainierten, älteren bzw. und gestressten Personen. Die starken therapeutischen Wirkungen dieses Energiegewinns haben in wenigen Jahren dazu geführt, dass im deutschsprachigen Raum über 600 Zentren für die neue Behandlungsmethode entstanden, in denen weit über 150.000 Patienten durch Steigerung ihres Energiestatus infolge der Sauerstoff-Mehrschrift-Therapie (SMT) geholfen werden konnte.

 

Einige Anwendungsbereiche der Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie / SMT

In der Prophylaxe

  • Anhebung der im Alter gesunkenen Leistungsreserven
  • Konditionierung bei beruflichen Dauerstress (Aufbautraining für Manager)
  • Förderung der geistigen Aktivität
  • Krebsprophylaxe (Stabilisierung des Immunsystems)
  • Erhöhung der Kreislaufstabilität
  • Stabilisierung vor voraussehbaren schweren körperlichen oder psychischen Belastungen (Operationen, Geburten, sportlichen Wettkämpfen)
                    

 

Bei der Bekämpfung von Krankheiten und Leiden

  • Milderung degenerativer Erscheinungen im Bereich der Augen
  • Senkung der Häufigkeit von Angina pectoris
  • Stärkung der Atemmuskulatur bei beginnendem Lungenemphysem
  • Bekämpfung von Leberschädigungen, Stützung der Entgiftungsfunktion der Leber bei toxischen Belastungen
  • Bekämpfung arterieller Durchblutungsstörungen in den Gliedmaßen
  • Senkung von Migräneanfällen und Clusterkopfschmerzen
  • Hörsturz, Linderung von Tinnitusbeschwerden
  • Behandlung von Asthmaanfällen
  • Beitrag zur Regulierung von zu niedrigem und zu hohem Blutdruck
  • Beschleunigung der Rehabilitation nach schweren Erkrankungen (nach Herzinfarkt,
  • Operationen. Infekten. Vergiftungen)
  • Onkologische Nachsorge (Senkung von Nebenwirkungen der Chemotherapie)
  • Hebung von durch Bewegungsarmut gesunkenen Leistungsreserven als Folge schwerer Erkrankungen (insbesondere bei Lähmungen, Arthritis, Rheuma, und Pflegefällen)
  • Anti-Aging-Effekt für die Haut durch aktive Entsäuerung und Belebung der Zellen

Eine Sauerstofftherapie bei der faszialis-group ersetzt keine Diagnose eines Arztes oder Heilpraktikers!

Sauerstofftherapie im Sport

Insbesondere bei älteren, ambitionierten Sportlern führt die Sauerstofftherapie zu einem spürbaren und anhaltenden Leistungsgewinn von durchaus bis zu 25%. Die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) transportieren eine wesentlich größere Menge von Sauerstoff in die Muskulatur und ins Fasziengewebe und sorgen gleichermaßen für einen schnelleren Abtransport von toxischen Säuren und Schlacken.

                    

 

Auch der Hochleistungssportler profitiert von der höheren Sauerstoffversorgung. Dessen Leistungsfähigkeit steigt zwar nicht in dem Maße (max. 10%), aber die Erholungs- und Regenerationszeiten sinken erheblich. In Verbindung mit einer speziellen Faszientherapie der faszialis-group wird die Umsetzung der zusätzlichen Energie dynamisch optimiert. Die SMT zählt nicht als Doping!

Probieren Sie eine Therapie aus… vereinbaren Sie einen Termin.

Wir freuen uns, Ihnen mehr Energie ins Leben zu bringen